Woran glauben Sie?



Vor Kurzem verfolgte ich eine Diskussion auf der Onlineplattform „Perspective Daily“. Der Auslöser war ein Negativartikel über Homöopathie. Was meiner Meinung nach dabei außer Acht gelassen wurde: Hier wird eine Wissenschaft, nämlich die klassische Schulmedizin, gegen eine Nicht-Wissenschaft gestellt. Das sind quasi zwei unterschiedliche Religionen. Richtig oder Falsch sind für religiöse Debatten allerdings wenig nützliche Maßstäbe.

Klares Bekenntnis

Ähnliche Diskussionen führe ich auch des Öfteren mit Unternehmern und Führungskräften. Die fragen mich gerne mal, wie ich in der einen oder anderen Situation meine Führungsverantwortung wahrnehmen würde. Aber genau das ist ja schon die falsche Frage! In meinem Weltbild gibt es keine Führungsverantwortung.

Ich sage nicht, dass mein Glaube das Nonplusultra ist und Sie diesen übernehmen sollten. Wichtig ist nur, DASS jedes Unternehmen seinen eigenen Glauben hat. Ein Weltbild, das in sich stimmig ist. Ob das nun die New-Work-Philosophie oder die Jahrzehnte bewährte klassische Hierarchiestruktur ist, müssen Sie letztendlich selbst entscheiden.

Wenn zwei sich streiten …

Wenn ich also von anderen gefragt werde, wie ich in der ein oder anderen Situation reagieren würde, dann wissen sie im Prinzip schon, dass ich es fraglich finde, wie sie agieren. In einem Fall gab es beispielsweise Probleme zwischen Führungskräften und deren Mitarbeitern. Beide Parteien hielten regelmäßig bereichsübergreifende Meetings ab. Allerdings nie gemeinsam. Während die Führungskräfte über strukturelle Themen diskutierten, behandelten die Mitarbeiter eher fachlich funktionale Probleme. Dass die vorhandenen Unstimmigkeiten in den gemeinsamen Abläufen und Prozessen nur gemeinsam gelöst werden können, das wurde leider außer Acht gelassen. Wen wundert es da, dass es regelmäßig zu Diskussionen und Stress zwischen den Ebenen kommt?

Wenn’s keiner macht, macht’s der Chef

Vielleicht sehen Sie die Thematik gar nicht so eng. Schließlich ist es schwer, in einer großen Gruppe zusammenzukommen. Jeder hat eine andere, eigene Vorstellung, wie etwas im Idealfall zu laufen hat.

So dachte der Chef des Unternehmens leider auch und schuf einfach mal Hierarchien: Er legte fest, dass die Führungskräfte den Mitarbeitern vorgeben, wie diverse Prozesse ablaufen sollen. Dabei wurde nicht mal die Führung verteilt, sondern lediglich nach Funktionen entschieden.

Sie merken vielleicht schon, was ich von diesem Lösungsansatz halte. Aber das ist nun mal Glaubenssache – und meinem Glauben von einer erfolgreichen Unternehmenskultur entspricht das nicht. Ich setze lieber auf eigenverantwortliches Arbeiten. Ich dränge allerdings niemandem mein Weltbild, meinen Glauben auf.

Der Weg muss klar sein

Sie alleine entscheiden, ob Sie auf die „alte Arbeit“ setzen, aus der in den letzten Jahrzehnten viel Statistik hervorgegangen ist oder ob Sie als New Worker neue Wege gehen und dafür auf vergangenheitsbezogen belastbare Durchschnittswerte verzichten.

Sie können diese Ansätze genauso wenig miteinander vergleichen, wie Sie die Schulmedizin mit der Homöopathie vergleichen können. Egal für was Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass Sie einen Glauben, ein Weltbild haben – und es sich und Ihren Mitarbeitern immer wieder bewusst machen.

Nur für den Fall, das Sie sich fragen, wo ich stehe. Für mich ist die altbekannte Art zu arbeiten wie Homöopathie: man kann daran glauben, wissenschaftlich belastbare Nachweise über die nachhaltige Wirkung vermissen wir aber bis heute. Das ist bei unserem Ansatz der Betriebs-Katalyse und einer Betriebswirtschaft mit Menschen als Fokus ganz anders, ohne handfeste Nachweise des Möglichen, glaubt uns kein Mensch.

Es sich vorzustellen ist einfach, wenn man es nur versucht …

Gebhard Borck

#Mitarbeiter #Balance #Zuständigkeit #Strategie

3 Ansichten

gebhardborck

Betriebswirtschaft mit Menschen

© 2017 - 2019

GB KOMMUNIKATION GMBH

Impressum | Datenschutz

Bayernstr. 31

75177 Pforzheim

direkt@gebhardborck.de

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • xing-button
  • LinkedIn Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon